Funktionsdiagnostik

Funktionsdiagnostik – Was ist das?

Mit Hilfe der Funktionsdiagnostik kann man den korrekten und gesundheitlichen Zustand des Kauorgans untersuchen. In vielen Fällen sind Störungen im Zusammenspiel von Oberkiefer und Unterkiefer die Ursache für lang anhaltende Beschwerden im Kopf- und Rückenbereichen. Mit Hilfe der Funktionsdiagnostik werden die Ursachen Schritt für Schritt ergründet und gemeinsam eine Therapie erarbeitet.

In der Zahnmedizin wird zwischen klinischer Funktionsanalyse und instrumenteller Funktionsanalyse unterschieden. Bei ersterer wird der Patient klinisch betrachtet und die Funktion seines Kauorgans vermessen, die zweite Methode findet unter Zuhilfenahme von Modellen, Abdrücken, Bissnahmen, etc. statt.

Durchgeführt wird diese Untersuchung in der Regel bei begründetem Verdacht auf das Vorliegen einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD), um diese zu identifizieren und im Anschluss mit individuellen Maßnahmen behandeln zu können.

Auch einem Zahnersatz (Kronen, Brücken) geht die Funktionsdiagnostik voraus.